Sie sind hier

Üdvözöljük! Willkommen! Roma-Projektwoche im Oktober 2017

In der Woche vom 25. bis zum 29. September besuchten zehn SchülerInnen aus dem Roma-Gymnasium Dr. Ambedkar im Nordosten von Ungarn das BRG APP. Sie wurden von zwei Lehrern begleitet.
Am Dienstag begrüßten wir unsere Gäste im Mediensaal unserer Schule und haben mit ihnen englische und ungarische Lieder gesungen. Die beiden Übersetzerinnen Niki und Enci halfen uns als Dolmetscherinnen durch die gesamte Woche – danke an die beiden! Am Nachmittag führten wir die Ungarn für ca. zwei Stunden durch die Innsbrucker Innenstadt. Anschließend beendeten wir den ersten gemeinsamen Tag auf der Kegelbahn, wo wir zusammen einige nette Stunden verbracht haben.
Am Mittwoch gingen wir mit unseren AustauschschülerInnen wandern. Wir zeigten ihnen die Hungerburg, von wo sie einen tollen Blick auf die Stadt genossen. Danach gingen wir quer durch den Wald zum Arzler Schießstand und führten dort die Tradition des schlechten österreichischen Fußballs fort – die ungarischen Kicker haben recht hoch gegen uns gewonnen. Abends trafen wir uns zum Pizzaessen bei der Pizzeria Maurizio, wo die sportliche Gegnerschaft dann schon längst wieder vergessen war.
Am Donnerstag lernten unsere Gäste einige Schulfächer kennen. Im Chemieunterricht stellten wir gemeinsam Lippenbalsam und Handcreme her, gefolgt von einigen Show-Versuchen. In der dritten Stunde haben wir ihnen Wichtiges über Österreich erzählt und mit ihnen manche Spiele gespielt. Am Nachmittag fuhren unsere Gäste auf das Hafelekar und staunten über die hohen Berge und steilen Abhänge, die ihnen teilweise auch etwas Angst machten.
Der Freitag startete gemütlich im Kaffeehaus. Im Mediensaal erlebten sie dann eine Englisch-Stunde und zwei Mathe-Stunden mit uns. Auf spielerische Weise versuchten wir, die Sprachbarrieren zu überwinden. Nachmittags beendeten wir diese erlebnisreiche Projektwoche mit einer erfolgreichen musikalischen Abschlusspräsentationen vor mehreren Ehrengästen, darunter auch unserem Herrn Direktor und der früheren Direktorin unserer Schule. Dabei genossen wir auch ein Buffet, gesponsert von der Firma M-Preis. Außerdem brachte uns die Leiterin des Ungarnhauses, Frau Schenk, noch einige ungarische Volkstänze bei, die wir natürlich gleich ausprobierten – was auch auf Anhieb funktionierte. ;-)
Am Freitagabend genossen noch einige gemeinsam die Innsbrucker Shopping Night, bevor es am Samstag für die ungarischen Gäste wieder nach Hause ging. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen mit unseren neuen Freunden im Februar 2018, wenn wir nach Budapest reisen werden!

Das Projekt wurde von Frau Prof. March, von Frau Prof. Antalozy und Herrn Prof. Scharinger organisiert und begleitet. Vielen Dank auch an die großzügige Unterstützung durch den Elternverein, durch die Stadt Innsbruck und die Ungarnvereine!

Die SchülerInnen der 7b-Klasse

Fotoquelle: 
BRG APP: St. Scharinger
Fotos: