Sie sind hier

Show der Physikolympioniken am Tag der offenen Tür 2017

Die Physikolympioniken haben unter der Leitung von Professor Frischauf und Professor Zellinger am Tag der offenen Tür 2017 drei Shows für die interessierten Schülerinnen und Schüler und deren Eltern veranstaltet. Alle drei Shows waren sehr gut besucht - an dieser Stelle herzlichen Dank für das große Interesse.

Die Show beinhaltete folgende Experimente (siehe Fotos):
•    Hörnerblitz
•    Glühende Gurke
•    Explodierender Schokokuss
•    Kochendes Wasser bei Zimmertemperatur
•    Leuchtende Farbmischungen
•    Magnetkanone
•    Widerspenstiger Kreisel
•    Vermessung der Haardicke mithilfe eines Lasers
•    Optische Täuschungen mithilfe eines Stroboskops

Die Physikolympiade, welche von Professor Frischauf am APP geleitet wird, ist zum einen ein Förderangebot, um besonders begabten und begeisterten Schülerinnen und Schülern abseits des Regelunterrichts vertiefenden Unterricht zu bieten und zum anderen auch ein internationaler Wettbewerb, bei dem sich die Olympioniken mit anderen Physikbegeisterten aus aller Welt messen können. Im Rahmen des Förderunterrichts werden allerlei experimentelle und theoretische Aufgaben in Kleingruppen und Einzelarbeit behandelt, welche für den Regelunterricht zu aufwändig und umfangreich wären.

Neben der Physikolympiade wird von Professor Zellinger ab dem nächsten Jahr ein weiteres Wahlpflichtfach namens AYPT (Austrian Young Physicists' Tournament) angeboten. Auch dieses Förderangebot zielt darauf ab, einen vertiefenden Physikunterricht zu bieten. Im Unterschied zur Physikolympiade werden beim AYPT im Laufe des Jahres offene physikalische Probleme in Gruppen gelöst und bei einem Wettbewerb auf Englisch vorgestellt und verteidigt. Neben der Physik sind hier also auch kommunikative Fähigkeiten und Teamgeist gefragt.

Fotoquelle: 
BRG APP; M.Frischauf, M.Zellinger
Fotos: 

Kategorie(n):