Sie sind hier

Das Physikolympiade-Team des APP startet im Zeichen der Elektrodynamik die Sommerpause

Ein turbulentes Jahr geht auch für die Physikolympioniken am APP zu Ende. Nachdem die intensive Vorbereitung auf Landes- und Bundeswettbewerbe durch die Covid-19 Pandemie abrupt unterbrochen wurde, nützten wir die verbleibende Zeit, um das Thema Elektrodynamik im Sinne der Begabtenförderung zu vertiefen. Ein besonders ausgefallenes Experiment war die linear gedämpften Schwingung eines Neodymmagnets in einem Plexiglasrohr (siehe Fotos).

Projekt Maßstab mit der 1a Klasse

Ein fächerübergreifendes Projekt, welches sich mit dem Konstruieren von geometrischen Figuren (auf ein Zeichenblatt, im Format DIN A3) und dem Berechnen des stark vergrößerten Maßstabs davon (1:25) beschäftigt hat, wurde von der 1a Klasse im Innenhof des Schulgeländes umgesetzt.
Begleitet wurden die SchülerInnen bei der Ausführung von Prof. Lena Mair (Mathematik) und Prof. Bianca Larch (Bildnerische Erziehung).

Workshop: HIV/Aids in Geschichte und Gesellschaft

Die SchülerInnen der Geschichte-Wahlpflichtfächer (6ac und 7abc) haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit der Geschichte von Krankheit und Gesundheit auseinandergesetzt. Wir sind den Spuren von berühmten MedizinerInnen der Geschichte gefolgt, haben uns vor den allgegenwärtigen Medienberichten rund um das Corona-Virus mit verschiedenen historischen Seuchen beschäftigt, und konnten zum Abschluss dieses Themas den Leiter der AIDS-Hilfe Tirol, Dr.

DANKBARKEIT – Kurzes Fastenprojekt 2020

Auch wenn das Fastenprojekt zum Thema „Dankbarkeit“ durch die Schulschließung verkürzt wurde, hat sie den Eifer unserer Schülerinnen und Schüler nicht stoppen können.

Im Rahmen der Religionsstunden wurde ihnen die Idee von Hermann Gmeiner und seinen SOS-Kinderdörfern erklärt. Es wurde Verständnis dafür geweckt, wie viel uns allen in unserem Alltag wie selbstverständlich geschenkt ist.

Chemieolympiade goes digital

Am 15. Mai war es wieder soweit, 28 APP-Schülerinnen und Schüler erwarteten gespannt den Startschuss zum Landeswettbewerb der Chemieolympiade. Dabei hatte uns „das Virus“ beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Hat es zuerst so ausgesehen, als würden heuer die gesamten Wettbewerbe ins Wasser fallen, waren wir umso überraschter als plötzlich unser Bundeskoordinator die frohe Botschaft verkündete, dass das Ministerium grünes Licht für die Austragung eines digitalen Ersatzbewerbs gegeben hat.

Fingerhüte & Handhäute

Nils Spielbauer 1b

Während dem Distance Learning haben sich die Werkgruppen der 1a, 1b, 2a und 2d Klasse von Prof. Bianca Larch zuhause überlegt, wie sie ihre Hände gestalten könnten, dass ihre Oberflächen verändert dargestellt werden (1a, 1b), oder wie sie ihre Finger verlängern könnten (2a, 2d).

Seiten