Sie sind hier

Das APP on tour in Südtirol

Welche Überlebensstrategien braucht man in der Jungsteinzeit? Wie gestaltet sich das Wohnen auf einer mittelalterlichen Burg? Zählt Ötzi zu den Kriminalfällen? Welche baulichen Besonderheiten zeichnen die Gotik aus? Diese Fragen und noch einige weitere versuchten die Klassen 2em und 3b bei einer Exkursion nach Bozen und Sterzing am 21. November 2019 zu beantworten.

APP gewinnt Roboterdesign beim FLL

Am 28. November trat das APP zum zweiten Mal beim Lego-Roboter-Wettbewerb FLL an. Nach dem Sonderpreis für eine besonders gute Recherche der Forschungsfrage im letzten Jahr konnten wir diesmal in der Kategorie „Roboterdesign“ punkten. Diese Disziplin umfasst sowohl das Design des Roboters als auch dessen Programmierung und die Einfachheit und Effizienz der Steckmodule zum Lösen der einzelnen Aufgaben und ist somit die Grundlage für den technischen Teil des Wettbewerbs.

Exkursion Urologie

Am 7. November 2019 besuchten die SchülerInnen des Wahlpflichtfaches Biologie der siebten Klassen das Urologie-Labor an der Universitätsklinik Innsbruck. Einer der Hauptforschungspunkte dieses Labors ist das Prostata-Karzinom, mit dem sich unsere Exkursion beschäftigte – wir erhielten hierzu eine ausführliche Einführung, in der wir erfuhren, wie häufig Prostatakrebs ist, was dessen biologischen Hintergründe sind, wie man ihn diagnostizieren kann und was zur Behandlung gemacht werden kann.

Exkursion Tumorimmunologie

Am 14. November 2019 besuchten die SchülerInnen des Wahlpflichtfaches Biologie der siebten Klassen das „Laboratory for Langerhans Cell Research“ von Prof. Patrizia Stoitzner. Die SchülerInnen erhielten einen interessanten Vortrag über die Funktion einzelner Immunzellen, die Beteiligung des Immunsystems an der Tumorigenese sowie die Möglichkeiten einer individuellen Krebstherapie durch neue alternative Immuntherapien.

Boys’ Day und Girls’ Day am APP

Am 14. und 15. November war es wieder soweit: Die Jungs und Mädchen unserer 3. Klassen haben sich an diesen Tagen getrennt voneinander kritisch mit „typischen“ Männer- und Frauenberufen, mit Geschlechtsstereotypen und Klischees auseinander gesetzt – und konnten dabei interessante neue Einblicke gewinnen. Das Ganze nennt sich dann „Boys’ Day“ und „Girls’ Day“.

Die GSP-Wahlpflichtfachgruppe auf den Spuren des Widerstandes

Die SchülerInnen der 6a/c beschäftigen sich im Wahlpflichtfach GSP mit verschiedenen Formen des Widerstands. Dabei spielt auch der Widerstand im NS-Regime eine wichtige Rolle im Unterricht. Am Donnerstag, 21. November 2019 haben wir daher die Ausstellung "Weiße Rose. Der Widerstand der Studenten gegen Hitler, München 1942/43" an der Universität Innsbruck besucht. Neben den Geschwistern Hans und Sophie Scholl betätigte sich auch Christoph Probst in dieser Widerstandsgruppe.

Seiten