Sie sind hier

APP gewinnt Roboterdesign beim FLL

Am 28. November trat das APP zum zweiten Mal beim Lego-Roboter-Wettbewerb FLL an. Nach dem Sonderpreis für eine besonders gute Recherche der Forschungsfrage im letzten Jahr konnten wir diesmal in der Kategorie „Roboterdesign“ punkten. Diese Disziplin umfasst sowohl das Design des Roboters als auch dessen Programmierung und die Einfachheit und Effizienz der Steckmodule zum Lösen der einzelnen Aufgaben und ist somit die Grundlage für den technischen Teil des Wettbewerbs.
Auch in der Sparte „Robot-Game“ konnten wir gute Plätze belegen – hier erreichten unsere Teams die Plätze 5 und 6 von 15. Dies ist umso bemerkenswerter, da auch dieses Jahr wieder sehr starke Teams, teils mit langjähriger Erfahrung auch auf Bundes- und internationaler Ebene, vertreten waren. Doch starker Einsatz der Mannschaften in der Vorbereitung und das Herumfeilen an den nötigen Parametern bis zur letzten Minute haben sich ausgezahlt. Auch die schwerste Aufgabe - das Befahren einer Brücke, die die beiden Spielfelder verbindet - wurde unter Einsatz verschiedenster Sensoren wie Farb- und Gyro-Sensor und verschiedenen baulichen Raffinessen gemeistert.
Wir bedanken uns beim Veranstalter BFI und allen beteiligten Personen für die ausgezeichnete Organisation und das angenehme Klima. Auch konnten wir uns gut mit anderen Teams / Coaches austauschen und freuen uns auf weiteren Kontakt.
Ich selbst möchte mich noch einmal sehr bei meinen beiden Teams für den hohen Einsatz und das „Miteinander“ bedanken. Es war fantastisch, Euch zuzusehen!

Text und Bildmaterial: Dr. Geiger Markus

Fotoquelle: 
BRG APP; M. Geiger
Fotos: