Sie sind hier

APP Volleyball-Jungs: Platz 4. und 5. beim ersten Turnier

Am 21.11.2018 fand das erste, sehr aufregende, Volleyball Turnier der Burschen statt. Das APP trat dabei mit zwei Teams an. Die Gruppenphase verlief für beide Teams relativ durchwachsen, schlussendlich konnten sich aber beide den zweiten Platz in der Gruppe sichern und man stieg dadurch in die Kreuzspiele auf. Hier musste sich das APP2 leider geschlagen geben und konnte nur in der Gruppe um die Plätze 5-8 weiterspielen.

Das APP1 konnte das Kreuzspiel für sich entscheiden und war dadurch im Rennen für die Plätze 1-4. Darauf folgte anschließend ein unglaubliches Halbfinal-Spiel. Die Jungs vom APP1 konnten den ersten Satz für sich entscheiden. Der zweite Satz ging an die Gegner aus der Sillgasse und dadurch musste ein entscheidender dritter Satz gespielt werden. In diesem führte man bereits mit 7:3 und es fehlten nur noch 2 Punkte zum Aufstieg ins Finale. Aber es sollte alles anders kommen: Die Gegner aus der Sillgasse konnten auf 8:8 ausgleichen und damit ging es auf zwei Punkte unterschied. Ein nervenaufreibendes Spiel, nicht nur für die Schüler, sondern auch für ihren Coach Prof. Schäfer. Der Vorteil wechselte einige Male aber schlussendlich musste man sich leider mit 14:16 geschlagen geben. Die Nerven waren bei allen Beteiligten am Ende. Das Team APP1 schien gebrochen und man musste das Spiel um Platz 3 leider auch hergeben.
Auf der anderen Seite konnten die Jungs vom APP2 schnell ihre Enttäuschung vom verlorenen Kreuzspiel hinter sich lassen, gewannen das Halbfinale für den Einzug ins Endspiel um Platz 5 und konnten, in einem spannenden Schlussspiel, auch dieses für sich entscheiden.
Am Ende des Tages fuhr man mit einem unglücklichen vierten und einem hart erkämpften fünften Platz nach Hause.

P.S.: Vor lauter Aufregung wurde leider auf das obligatorische Gruppenfoto vergessen.

APP1: Milos Simic (4c), Marko Simic (4c), Amir Malekzadeh (4b), Paul Zitterl (4b), Max Woldrich (4b), Yannis Wurnig (4c), Felix Riccabona (3c)

APP2: Ali Malekzadeh (3b), Arda Berger (4b), Laurenz Rainer (4b), Valentin Juen (3a), Fritz Rader (4b), Fabian Mair (3a)

Fotoquelle: 
BRG APP