Sie sind hier

Kurswettbewerb der Physikolympiade am BRG APP

Am 27.2.2019 fand wieder der jährliche Kurswettbewerb der 38. Österreichischen Physikolympiade am BRG APP statt. Dort traten 26 Innsbrucker Schülerinnen und Schüler, welche den Physikolympiadenkurs am BRG APP bei Professor Frischauf besuchen, an, um ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

Die Leistungen waren wieder herausragend und daher dürfen sich die folgenden SchülerInnen über Preise freuen:

1. Platz: Jonathan Costa (8a)
2. Platz: Johannes Barbist (8b)
3. Platz: Luca Entremont (8a)
4. Platz: Lukas-Magnus Retter (6b)
5. Platz: Silvia Glas (8a)
6. Platz: Niklas Bockreis (8a)

Gratulation und herzliche Glückwünsche für diese ausgezeichneten Leistungen gehen an alle Teilnehmer der Physikolympiade am BRG APP. Alle Olympioniken haben für ihre Leistungen eine Urkunde und die besten sechs zudem Preise im Wert von 200 Euro erhalten. Besonders hervorzuheben sind Jonathan Costa, der sich den 1. Platz zum dritten Mal in Folge sichern konnte, und Lukas Retter, welcher als „Jungspund“ erneut zahlreiche ältere und weitaus erfahrenere Olympioniken hinter sich lassen konnte.

Die besten 6 Olympioniken werden das BRG APP beim Landesfinale in Hall (2.-3. April) hervorragend vertreten und hoffentlich an die ausgezeichneten Leistungen des letzten Jahres anschließen.  Beim Landesfinale treten die begabtesten Schülerinnen und Schüler von ganz Tirol gegeneinander an und kämpfen um die Teilnahme beim Bundeswettbewerb. Bei diesem werden dann aus allen Qualifikanten die besten SchülerInnen aus ganz Österreich ausgewählt, um Österreich international zu vertreten.

Der Kurswettbewerb am BRG APP bestand heuer aus einer Experimentalaufgabe aus dem Bereich Optik und zwei Theorieaufgaben zu Wärmelehre und Mechanik. Die Teilnehmer mussten mithilfe eines Fettflecks auf einem Blatt Papier die Lichtstärken von Glühbirnen und LEDs vergleichen und so deren Lichtausbeute bestimmen.

 

Fotoquelle: 
BRG APP; M. Frischauf
Fotos: