Sie sind hier

Willing to go the extra mile…

… bedeutet, dass es Schülerinnen und Schüler gibt, die auch bei brütender Hitze bereit sind, sich im 4. Stock im Labor und im Theorieraum Problemen zu stellen, die eine sehr intensive Auseinandersetzung mit dem Fach Chemie voraussetzen. Und dann fahren die Motiviertesten und Fleißigsten unter ihnen  zum Landeswettbewerb, wo sie unter anderem knifflige organische Fragen zur Synthese von Oxybuprocain, einem Lokalanästhetikum, zu lösen versuchen. Heuer war der Landeswettbewerb der Chemieolympiade am Akademischen Gymnasium in Innsbruck - eine Rekordzahl von 73 Schülerinnen und Schülern hat teilgenommen. Das junge 13-köpfige Team des APP hat sich wieder sehr gut geschlagen. Adrian Senn (6A, Erstteilnahme) und Jakob Dellasega (6B) haben sich mit dem 21. und 10. Rang in den Kreis der Achtklässler gedrängt, Adrian Kronenberg (8C) landete mit seinem dritten Platz erneut am Siegertreppchen und damit beim Bundeswettbewerb in Baden bei Wien.
Wir gratulieren allen Olympioniken und Olympionikinnen

Wir bedanken uns bei der Firma Adler Lacke sehr herzlich für die Ausstattung der Schülerinnen und Schüler mit neuen Labormänteln!

Adler

Fotoquelle: 
BRG APP; R. Knitel
Fotos: